Kommende Veranstaltungen

Filmabend: Bonjour Tristesse – Auf der Suche nach der verlorenen Stadt (Wiederholung)

16. Februar | 20 Uhr | Scheune | Alaunstraße 36

Samstagsführungen in der Prager Spitze | jeweils 16 Uhr

13. Februar | Paul Kaiser (Kurator, TU Dresden)
20. Februar | Christine Schlegel (Künstlerin)
27. Februar | Gwendolin Kremer (Co-Kuratorin)
6. + 13. März | Paul Kaiser
20. März | Frank Eckhardt (Kurator, Geschäftsführer riesa efau)
27. März | Paul Kaiser
3. April | Frank Eckhardt
10. April | Gwendolin Kremer

Und noch ein Hinweis auf eine anstehende Filmpremiere in Berlin:

La Villette – 200 ostdeutsche Künstler in Paris – DDR 1990 – 60 Minuten – 35mm

Im Januar 1990 lud die französische Regierung zahlreiche unangepasste Künstler aus der DDR in den einstigen Schlachthof „La Villette“ von Paris ein, um unter dem Motto „L’autre Allemagne hors les murs“ eine Revision der landläufigen realsozialistischen Ästhetik vorzunehmen. Gerd Kroske und Thomas Plenert begleiteten das Spektakel und schufen damit gleichzeitig einen der letzten DEFA-Dokumentarfilme – ein frappierendes Zeugnis, von dessen Existenz bis jetzt kaum etwas bekannt war. Mit dabei in Paris waren unter anderen Durs Grünbein, Allerleirauh, Jürgen Böttcher Strawalde, Micha Brendel, Else Gabriel, Rainer Görß, Peter Dittmer, Klaus Killisch, Trak Wendisch, Kurt Buchwald, Helga Paris, Ornament & Verbrechen, Tom Terror & Das Beil und Sandow. Das Raumkonzept entwarf Via Lewandowsky. Kuratiert wurde das Projekt von Christoph Tannert.
Am 28. Februar um 20.30 Uhr findet die Vorführung in Anwesenheit Gerd Kroskes und weiterer Paris-Reisender statt. (Weitere Vorführungen täglich vom 25.2. – 3.3., jeweils 20:30 Uhr)
Ort: Kino in der BROTFABRIK, Caligariplatz 1, Berlin-Weissensee

Comments are closed.