Im Kommen

bankleer 2009, mixed media installation

soundcollage (12 min) von blank + bankleer

bankleer- im kommen - s

Unser Projekt setzt am Paradox einer “kommenden” Zukunft an, die nicht in der Gegenwart dargestellt werden kann, und dennoch im Hier und Jetzt stattfinden muss. Aktivistische Praktiken sind in diesem Kontext überaus wichtig, um den Antagonismus und die Forderung nach radikaler Demokratie in immer weitere gesellschaftliche Bereiche zu tragen. Der Kontext, in dem wir uns mit dieser Arbeit bewegen, sind gesellschaftliche Bewegungen/Aktionen, die – anders als die bildende Kunst – nicht nur Zeichen und Symbole verändern, sondern in einem beschränkten Rahmen in die Realität eingreifen. “IM KOMMEN” zeigt in abstrahierter Form, wie heterogene, vielstimmige und eigenverantwortliche Alternativen sichtbar werden können.

“IM KOMMEN” besteht aus einem schwarzen Stoffkubus, sozusagen als Referenz und Dreidimensionalisierung des schwarzen Quadrats von Kasimir Malewitsch. Der hintere Teil des Kubus fällt in loser Form über mehrere Gestalten und bedeckt diese. Zu sehen sind Schuhpaare und Hosenbeine von angedeuteten Personen – fiktive Demonstrationsteilnehmer_innen, die sich unter dem Kubus versammeln und diesen zu tragen scheinen. Die vom Stoff verhangenen Gestalten haben riesen- bis zwergenhafte Ausmaße. Teil der Installation ist ein Soundsystem, das eine Soundcollage aus verfremdeten geschrieenen Demo-Slogans abspielt, die nicht zu verstehen sind, obwohl die Atmosphäre eines öffentlichen Protestes zu hören ist.

Text: bankleer